TourismustagThüringen 2000x1125

Digital weitergedacht: Thüringer Tourismustag 2019

Datum: 19. Juni 2019

Autor: Svenja Brau

Nachdem wir von Horwath HTL bereits seit August 2018 im Auftrag der Landesentwicklungsgesellschaft (LEG) Thüringen Investoren / Betreiber für neue Beherbergungsprojekte in Thüringen akquirieren, durfte auch der Besuch des Thüringer Tourismustages 2019 nicht fehlen. Die diesjährige Veranstaltung fand am 17. Juni 2019 im Kaisersaal Erfurt statt und widmete sich ganz dem Thema Digitalisierung.

In den Begrüßungsworten thematisierte Herr Tiefensee (Thüringer Minister für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft), unter anderem die für den Thüringer Tourismus relevanten Herausforderungen (Fachkräftemangel, Servicequalität, Breitbandausbau) und forderte mehr Willkommenskultur. Auch fanden wir hier Herausforderungen wieder, die uns selbst in unserem Projekt für die LEG begegnen. So appellierte der Wirtschaftsminister an die Kommunen, die LEG über freie Grundstücke zu informieren und dabei zu helfen, diese möglichst schnell bebaubar zu machen.

Mit dem Thema (digitale) Zukunft der Tourismusbranche beschäftigten sich in der Vergangenheit bereits Studierende und Auszubildende im Rahmen des sog. Barcamp Tourismus. Die hierin erarbeiteten Ergebnisse wurden vorgestellt und fokussierten unter anderem die Themenbereiche Arbeitsbedingungen, Integration von ausländischen Arbeitskräften und Wertschätzung, sowie Kommunikation.

Der Thüringer Tourismuspreise 2019, verliehen durch Herrn Tiefensee und Herrn Geiling (Touristikvorstand des ADAC Hessen-Thüringen) ging an drei innovative touristische Unternehmen, die aus 35 Einreichungen ausgewählt wurden und ein Preisgeld von je 1.500 EUR, sowie einen eigenen Imagefilm als Auszeichnung erhielten:

  • SaurierPfad Jena der Rooom AG (virtueller Saurier-Wanderweg), Kategorie Digitale Lösungen, Sonderpreis
  • Treibhouse der TREIBHOUSE GmbH & Co. KG (schwimmende Ferienhäuser auf dem Thüringer Meer), Kategorie Angebot / Qualität
  • Wandern in Thüringen (Reiseveranstalter für die Organisation von Wandertouren), Kategorie Marketing / Kooperation

Im Rahmen einer Podiumsdiskussion zum Thema „Digitalisierung – Thüringen als Vorreiter im Tourismus“ stellte Herr Klinge (Leiter Kompetenzzentrum Tourismus 4.0) auch das Projekt ThüCAT (Thüringer Content Architektur Tourismus) vor, welches den digitalen Content aller touristischen Partner aus Thüringen organisiert und bündelt. Die ersten Ergebnisse dieser übergreifenden Datenbanklösung sollen Ende des Jahres sichtbar sein. Damit stellt sich Thüringen als Vorreiter dar, so auch Frau Brandau (Leiterin Medienmanagement der Deutschen Zentrale für Tourismus). Auch der anschließende Vortrag „Wie wird eine Destination digital und für Gäste interessant?“ am Beispiel des Hochschwarzwaldtourismus, zeigte smarte Möglichkeiten, die Digitalisierung mit touristischen Angeboten zu verknüpfen.

Es wurde heute (erneut) das große touristische Potential Thüringens deutlich, welches noch längst nicht ausgereizt ist und das genau solche Best Practice Beispiele braucht, wie wir sie hier gesehen haben.